Albert Eckert

„Wenn es schnell gehen muss, verlang­same ich den Prozess. Dann werden alle konzen­triert recht­zei­tig fertig – und stau­nen!“

Kunden schät­zen Albert Eckerts analy­ti­schen Blick, seine Gelas­sen­heit und seine ergeb­nis­ori­en­tierte Arbeits­weise

„Warm­her­zig und ziel­ori­en­tiert“ hat eine Freun­din Albert Eckert genannt, „ein leicht­fü­ßi­ges Schwer­ge­wicht“. Er ist in der Viel­falt der Menschen und des Mensch­li­chen zuhause und behält dabei den Über­blick, hält Kurs auf Ergeb­nisse. Er schätzt seine Kunden in ihrer Verschie­den­heit – von verän­de­rungs­be­geis­ter­ten Vorstands­vor­sit­zen­den bis zu kämp­fe­ri­schen Menschen mit Beein­träch­ti­gun­gen, von muti­gen LGBTI-Grup­pen in Tune­sien bis zu expan­die­ren­den Soft­ware-Unter­neh­men in Berlin.

„Warm­her­zig und ziel­ori­en­tiert“

Als Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­ter, Media­tor, Mode­ra­tor und Coach ist der gebür­tige Münch­ner und diplo­mierte Poli­to­loge seit Jahren in der Welt unter­wegs, online und offline. Seine Kunden schät­zen seinen analy­ti­schen Blick ebenso wie seine Gelas­sen­heit, seine jahre­lange Poli­tik- und Führungs­er­fah­rung und ganz beson­ders seine ergeb­nis­ori­en­tierte Arbeits­weise. Sein metho­di­sches Krea­tiv-Instru­men­ta­rium erwei­tert er gerade um körper­be­zo­gene Metho­den, die den Menschen als Ganzes in den Blick nehmen und ihn nicht auf seine Arbeit redu­zie­ren.

Sein metho­di­sches Krea­tiv-Instru­men­ta­rium erwei­tert er gerade um körper­be­zo­gene Metho­den, die den Menschen als Ganzes in den Blick nehmen und ihn nicht auf seine Arbeit redu­zie­ren.

Arbeits­schwer­punkte

  • Konflikt­mo­de­ra­tion und Media­tion (auch Multi Party Media­tion)
  • Multi-Stake­hol­der-Dialoge
  • Mode­ra­tion öffent­li­cher Debat­ten (auch vor Kame­ras)
  • Diver­sity und Inklu­sion

Arbeits­spra­chen

  • Deutsch (auch soge­nannte ‘leichte Spra­che‘ für Menschen mit Lern­schwie­rig­kei­ten)
  • Englisch
  • Fran­zö­sisch

Mitglied­schaf­ten und Auszeich­nun­gen

  • Mitglied der Deut­schen Gesell­schaft für Poli­tik­be­ra­tung (dege­pol)
  • Zerti­fi­zier­tes Mitglied des Media­ti­ons­ver­ban­des BAFM
  • Träger des Bundes­ver­dienst­kreu­zes am Bande

denk­mo­dell-Blog­bei­träge von Albert Eckert

  • Das erste Mal analog „nach Corona“? Unsere sieben Tipps für Ihr Team-Work­shop Come­back

    Das erste Mal analog „nach Corona“? Unsere sieben Tipps für Ihr Team-Work­­shop Come­back

    Spüren Sie auch schon freu­dige Erre­gung beim Gedan­ken an die erste Live-Veran­stal­­tung seit Mona­ten mit Ihrem Team? Oder treibt Sie eher ein wenig Unsi­cher­heit um, ob und wie Präsenz­ver­an­stal­tun­gen nach der langen Zeit im Home-Office funk­tio­nie­ren? Unser Kollege Albert hat das Szena­rio schon einmal durch­ge­spielt und gibt konkrete Tipps – unsere „Sieben Bs für das […]

    Mehr erfah­ren

  • Die Zukunft der Präsenz-Veran­stal­tun­gen mit Corona-Schutz: Kommt der „hybride Work­shop“?

    Die Zukunft der Präsenz-Veran­stal­­tun­­­gen mit Corona-Schutz: Kommt der „hybride Work­shop“?

    Ein Bekennt­nis vorweg: So gern wir virtu­elle Work­shops mode­rie­ren und Kund*innen darin fit machen – auch wir sehnen uns danach, Teil­neh­mende endlich wieder in 3D in  physi­schen Work­shopräu­men oder an der realen Kaffee­theke zu tref­fen und ihnen die Hände zu schüt­teln. Wir empfin­den Corona als große Heraus­for­de­rung und wünsch­ten, es wäre längst über­stan­den. Die Wirk­lich­keit […]

    Mehr erfah­ren

  • Virtu­elle Media­tion: Streit online beile­gen – wie geht das?

    Virtu­elle Media­tion: Streit online beile­gen – wie geht das?

    Mancher Streit kann nicht warten. Ahmed* und seine Chefin Isabell* (*Namen zur Wahrung der Anony­mi­tät geän­dert) sind beide im Home Office. Der Ton in den Emails ist mal fros­tig, mal wütend. An virtu­el­len Team­mee­tings nimmt Ahmed schon gar nicht mehr teil, weil er nicht vor allen ande­ren von Isabell „fertig gemacht“ werden möchte. Das bringt […]

    Mehr erfah­ren

  • Virtu­elle Team­ar­beit in Zeiten von Corona: Vier Impulse für Führungs­kräfte

    Virtu­elle Team­ar­beit in Zeiten von Corona: Vier Impulse für Führungs­kräfte

    Das öffent­li­che Leben verlang­samt sich drama­tisch – aktu­elle Meldun­gen zu Covid-19 über­schla­gen sich: für manche eine hekti­sche Zeit, in der Kinder­be­treu­ung und Arbeit zugleich gere­gelt werden müssen; für andere eine gute Gele­gen­heit, inne­zu­hal­ten und nach­zu­den­ken. Viele machen sich nun Gedan­ken über das Funk­tio­nie­ren unse­res Gemein­we­sens, sorgen sich um Ange­hö­rige und fragen nach dem Sinn unse­rer […]

    Mehr erfah­ren