Albert Eckert

„Wenn es schnell gehen muss, verlangsame ich den Prozess. Dann werden alle konzentriert rechtzeitig fertig – und staunen!“

Foto von Alber Eckert, Organisationsberater bei denkmodell
Kunden schätzen Albert Eckerts analytischen Blick, seine Gelassenheit und seine ergebnisorientierte Arbeitsweise

„Warmherzig und zielorientiert“ hat eine Freundin Albert Eckert genannt, „ein leichtfüßiges Schwergewicht“. Er ist in der Vielfalt der Menschen und des Menschlichen zuhause und behält dabei den Überblick, hält Kurs auf Ergebnisse. Er schätzt seine Kunden in ihrer Verschiedenheit – von veränderungsbegeisterten Vorstandsvorsitzenden bis zu kämpferischen Menschen mit Beeinträchtigungen, von mutigen LGBTI-Gruppen in Tunesien bis zu expandierenden Software-Unternehmen in Berlin.

„Warmherzig und zielorientiert“

Als Organisationsberater, Mediator, Moderator und Coach ist der gebürtige Münchner und diplomierte Politologe seit Jahren in der Welt unterwegs, online und offline. Seine Kunden schätzen seinen analytischen Blick ebenso wie seine Gelassenheit, seine jahrelange Politik- und Führungserfahrung und ganz besonders seine ergebnisorientierte Arbeitsweise. Sein methodisches Kreativ-Instrumentarium erweitert er gerade um körperbezogene Methoden, die den Menschen als Ganzes in den Blick nehmen und ihn nicht auf seine Arbeit reduzieren.

Sein methodisches Kreativ-Instrumentarium erweitert er gerade um körperbezogene Methoden, die den Menschen als Ganzes in den Blick nehmen und ihn nicht auf seine Arbeit reduzieren.

Arbeitsschwerpunkte

  • Konfliktmoderation und Mediation (auch Multi Party Mediation)
  • Multi-Stakeholder-Dialoge
  • Moderation öffentlicher Debatten (auch vor Kameras)
  • Diversity und Inklusion

Arbeitssprachen

  • Deutsch (auch sogenannte ‘leichte Sprache‘ für Menschen mit Lernschwierigkeiten)
  • Englisch
  • Französisch

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (degepol)
  • Zertifiziertes Mitglied des Mediationsverbandes BAFM
  • Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande

denkmodell-Blogbeiträge von Albert Eckert

  • Das erste Mal analog „nach Corona“? Unsere sieben Tipps für Ihr Team-Workshop Comeback

    Das erste Mal analog „nach Corona“? Unsere sieben Tipps für Ihr Team-Workshop Comeback

    Spüren Sie auch schon freudige Erregung beim Gedanken an die erste Live-Veranstaltung seit Monaten mit Ihrem Team? Oder treibt Sie eher ein wenig Unsicherheit um, ob und wie Präsenzveranstaltungen nach der langen Zeit im Home-Office funktionieren? Unser Kollege Albert hat das Szenario schon einmal durchgespielt und gibt konkrete Tipps – unsere „Sieben Bs für das […]

    Mehr erfahren

  • Die Zukunft der Präsenz-Veranstaltungen mit Corona-Schutz: Kommt der „hybride Workshop“?

    Die Zukunft der Präsenz-Veranstaltungen mit Corona-Schutz: Kommt der „hybride Workshop“?

    Ein Bekenntnis vorweg: So gern wir virtuelle Workshops moderieren und Kund*innen darin fit machen – auch wir sehnen uns danach, Teilnehmende endlich wieder in 3D in  physischen Workshopräumen oder an der realen Kaffeetheke zu treffen und ihnen die Hände zu schütteln. Wir empfinden Corona als große Herausforderung und wünschten, es wäre längst überstanden. Die Wirklichkeit […]

    Mehr erfahren

  • Virtuelle Mediation: Streit online beilegen – wie geht das?

    Virtuelle Mediation: Streit online beilegen – wie geht das?

    Mancher Streit kann nicht warten. Ahmed* und seine Chefin Isabell* (*Namen zur Wahrung der Anonymität geändert) sind beide im Home Office. Der Ton in den Emails ist mal frostig, mal wütend. An virtuellen Teammeetings nimmt Ahmed schon gar nicht mehr teil, weil er nicht vor allen anderen von Isabell „fertig gemacht“ werden möchte. Das bringt […]

    Mehr erfahren

  • Virtuelle Teamarbeit in Zeiten von Corona: Vier Impulse für Führungskräfte

    Virtuelle Teamarbeit in Zeiten von Corona: Vier Impulse für Führungskräfte

    Das öffentliche Leben verlangsamt sich dramatisch – aktuelle Meldungen zu Covid-19 überschlagen sich: für manche eine hektische Zeit, in der Kinderbetreuung und Arbeit zugleich geregelt werden müssen; für andere eine gute Gelegenheit, innezuhalten und nachzudenken. Viele machen sich nun Gedanken über das Funktionieren unseres Gemeinwesens, sorgen sich um Angehörige und fragen nach dem Sinn unserer […]

    Mehr erfahren