Anna Schulte

„Zu erken­nen, dass es viele Wahr­hei­ten gibt, ist oft der erste Schritt zur Lösung. Gemein­sam mit dem Kund*innen diese Perspek­ti­ven­viel­falt abzu­bil­den, eröff­net plötz­li­che neue Optio­nen.”

Foto von Anna Schulte, Beraterin und Partnerin bei denkmodell
Anna Schulte ist Bera­te­rin, Trai­ne­rin und Leite­rin der Ausbil­dung „Bera­tung und Organ­sa­ti­ons­ent­wick­lung”

Kein Wunder, dass Anna Schulte sich dauer­haft der Frage widmen wollte, was es eigent­lich für eine erfolg­rei­che Kommu­ni­ka­tion und Zusam­men­ar­beit braucht. Schließ­lich hat sie in drei euro­päi­schen Städ­ten (und damit auch in drei Spra­chen) Betriebs­wirt­schaft studiert. Vor, während und nach ihrem Studium hat sie in Europa, Latein­ame­rika und Afrika gear­bei­tet, bevor sie 2003 nach Berlin zog. Lange Jahre hat Anna Schulte dort einen klei­nen Zeit­schrif­ten­ver­lag geführt und Erfah­run­gen im Projekt­ma­nage­ment, der Steue­rung gemein­nüt­zi­ger Struk­tu­ren sowie in Kommu­ni­ka­tion und PR gesam­melt.

„Poten­tiale ausschöp­fen und Viel­falt nutzen“

Die Frage, wie sich die Inter­es­sen einer Orga­ni­sa­tion mit denen eines einzel­nen Mitar­bei­ten­den verein­ba­ren lassen, haben sie dazu bewo­gen, sich in Gemein­we­sen­me­dia­tion und anschlie­ßend zur Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­te­rin ausbil­den zu lassen. Heute ist Anna Schulte Bera­te­rin, Trai­ne­rin und Leite­rin der Ausbil­dung „Bera­tung und Organ­sa­ti­ons­ent­wick­lung”.

Als Bera­te­rin treibt Anna Schulte die Frage an, was Menschen, Teams und Orga­ni­sa­tio­nen brau­chen, um ihr Poten­tial voll auszu­schöp­fen und ihre Viel­falt zu nutzen. Sie berät Kunden unter­schied­li­cher Bran­chen und Kontexte mit Fokus auf Kommu­ni­ka­tion, Team- und Führungs­kräf­te­ent­wick­lung und agile Metho­den.

Irgend­wann möchte sie auf dem Seeweg – am liebs­ten auf einem Fracht­schiff – nach Nica­ra­gua reisen, um die Entfer­nung einmal real zu spüren und in dieser Zeit komplett auf Tele­kom­mu­ni­ka­tion verzich­ten.

Arbeits­schwer­punkte

  • Führungs­kräf­te­ent­wick­lung
  • Teament­wick­lung
  • Prozess­be­ra­tung
  • Agile Metho­den
  • Konflikt­mo­de­ra­tion

Arbeits­spra­chen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Spanisch

Mitglied­schaf­ten und Auszeichnungen​

Anna Schulte ist außer­dem zerti­fi­zier­ter Prozess­be­ra­te­rin bei unternehmensWert:Mensch.


denk­mo­dell-Blog­bei­träge von Anna Schulte

  • „Neue Arbeit braucht neue Spra­che“

    „Neue Arbeit braucht neue Spra­che“

    „Mit den Haien schwim­men und gleich­zei­tig die Wirt­schaft verän­dern“ – das ist der ehrgei­zige Plan eines Berli­ner Start-Ups, das eine App für weni­ger Müll in Unter­neh­men entwi­ckelt. Wir spra­chen mit der Grün­de­rin über ihren indi­vi­du­el­len Weg.

    Mehr erfah­ren

  • Sommer­lek­türe – Drei Empfeh­lun­gen an Büchern zu Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, die Sie kennen soll­ten

    Sommer­lek­türe – Drei Empfeh­lun­gen an Büchern zu Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, die Sie kennen soll­ten

    Für alle, die Lust haben, den Sommer mit guten (Fach-)Büchern zu Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung zu verbrin­gen, heute ein klei­ner Einblick in meine „aktu­el­len Favo­ri­ten“. Keine leichte Auswahl, ist das Spek­trum an tollen Büchern doch riesig. Doch wir müssen uns immer wieder entschei­den – unter ande­rem auch, um den Teil­neh­men­den unse­rer zwei­jäh­ri­gen Ausbil­dung „Bera­tung & Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung“ eine Bücher­kiste „zu […]

    Mehr erfah­ren

  • Kann man Orga­ni­sa­tio­nen lesen?

    Kann man Orga­ni­sa­tio­nen lesen?

    Orga­ni­sa­tio­nen sind komplex. Analog zu einem gut lesba­ren Sach­buch mit Inhalts­ver­zeich­nis, Kapi­teln und Dossier haben zwar auch Orga­ni­sa­tio­nen Orga­ni­gramme, Prozess­be­schrei­bun­gen und Unter­neh­mens­bro­schü­ren. Und dennoch funk­tio­niert das nicht so einfach mit der „Orga­ni­sa­ti­ons­lek­türe“, oder? Denn irgend­wie ist immer was ande­res drin als drauf steht. Gute Vorha­ben laufen ins Leere, Prozess­vor­ga­ben werden igno­riert, reale Macht liegt oftmals […]

    Mehr erfah­ren

  • Kolle­giale Führung – (Wie) geht das?

    Kolle­giale Führung – (Wie) geht das?

    „Führung ist zu wich­tig, um sie nur Führungs­kräf­ten zu über­las­sen“. Diesem Leit­ge­dan­ken folgt das Buch Das kolle­gial geführte Unter­neh­men – Ideen und Prak­ti­ken für die agile Orga­ni­sa­tion von morgen von Bern Oeste­reich und Clau­dia Schrö­der. Aber wer soll sonst führen, wenn nicht die Führungs­kräfte? Heißt kolle­giale Führung, dass niemand mehr führt und alles kollek­tiv und […]

    Mehr erfah­ren