Dr. Ulrich Erhardt

„Es geht um Meta­noia, was im Grie­chi­schen funda­men­ta­ler Wandel bedeu­tet. Es geht um andere Formen der Zusam­men­ar­beit, in der Produk­ti­vi­tät, Sinn und Freude sich mitein­an­der verbin­den.“

Foto von Dr. Ulrich Erhardt, Berater, Trainer und Managing Partner von denkmodell.
Dr. Ulrich Erhardt berät Unter­neh­men und öffent­li­che Insti­tu­tio­nen zum Design von Verän­de­rungs­pro­zes­sen

Dr. Ulrich Erhardt ist Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­ter für Unter­neh­men, Verwal­tun­gen, Minis­te­rien und Orga­ni­sa­tio­nen der inter­na­tio­na­len Zusam­men­ar­beit sowie Hoch­schul­do­zent am Distance and Inde­pen­dent Studies Centre (DISC) der TU Kaisers­lau­tern. Der an den Univer­si­tä­ten Heidel­berg und Stan­ford (USA) ausge­bil­dete Sozi­al­wis­sen­schaft­ler ist seit 1999 Gesell­schaf­ter des Unter­neh­mens denk­mo­dell.

2007 ernannte ihn das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­rium für Wissen­schaft, Forschung und Kunst zum Profes­sor für Inter­na­tio­na­les und Inter­kul­tu­rel­les Manage­ment an der Hoch­schule für ange­wand­tes Manage­ment in Erding (Univer­sity of Applied Manage­ment Science). Seit 2012 ist er Leiter des MASTER-Studi­en­gangs Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung am Distance & Inde­pen­dant Studies Center (DISC) an der Tech­ni­schen Univer­si­tät Kaisers­lau­tern.

“Orga­ni­sa­tio­nen hin zu mehr Poten­zi­a­l­ent­fal­tung orien­tie­ren”

Seit über 25 Jahren ist Dr. Ulrich Erhardt tätig als Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­ler und Manage­ment­be­ra­ter. Schwer­punkt­mä­ßig berät er Unter­neh­men und öffent­li­che Insti­tu­tio­nen im In- und Ausland zum Design von Verän­de­rungs­pro­zes­sen mit beson­de­rem Fokus auf den Berei­chen Führungs­kräfte-Trai­ning und Teament­wick­lung sowie dem orga­ni­sa­tio­na­lem Lernen. Sein zentra­les Inter­esse ist es, Orga­ni­sa­tio­nen hin zu mehr Poten­zi­a­l­ent­fal­tung zu orien­tie­ren und Formen der Zusam­men­ar­beit zu ermög­li­chen, in der Produk­ti­vi­tät, Sinn und Freude sich mitein­an­der verbin­den.

Zu seinen Kunden zählen natio­nal und inter­na­tio­nal u. a. Unter­neh­men (Pirelli GmbH und KfW Banken­gruppe), Minis­te­rien (Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit – BMZ und Auswär­ti­ges Amt), inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tio­nen (Gesell­schaft für Inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit GIZ und Afri­ka­ni­sche Union AU) sowie Non-Profit Orga­ni­sa­tio­nen (Kurie in Rom, Mise­reor und Brot für die Welt).

Arbeits­schwer­punkte

  • Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung
  • Change Manage­ment
  • Mode­ra­tion und Veran­stal­tungs­de­sign
  • Teament­wick­lung
  • Führungs­kräf­te­ent­wick­lung und Coaching

Arbeits­spra­chen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Spanisch
  • Italie­nisch