Fabian Zimmer­mann

„Mit Beson­nen­heit, nicht mit Gleich­mut“

Foto von Fabian Zimmermann, Berater und Trainer bei denkmodell

Fabian Zimmer­mann ist Bera­ter und Projekt­ma­na­ger. Im beschau­li­chen Speyer in der Pfalz erwei­terte er seine Fähig­kei­ten mit einem Studium der Verwal­tungs­wis­sen­schaf­ten, wo er sich vorwie­gend mit admi­nis­tra­ti­ven Refor­men und Verwal­tungs­mo­der­ni­sie­rung beschäf­tigte. Doch obwohl es schein­bar nahe liegt, arbei­tet er nicht nur für öffent­li­che Auftrag­ge­ber. Sein Bera­tungs­schwer­punkt liegt in der Planung und Umset­zung von umfas­sen­den Weiter­bil­dungs- und Trai­nings­pro­gram­men, vorwie­gend zu den Themen Manage­ment und Leaders­hip.

„Gelas­sen­heit bewahrt vor großen Fehlern.”

Beson­ders, wenn es in einer Bera­tung heiß her geht und kompli­zier­ter wird, kann sich Fabian Zimmer­mann auf seine Gelas­sen­heit verlas­sen. Mit Beson­nen­heit – nicht mit Gleich­mut – hält er die Fäden in der Hand und berät seine Kunden dabei, sich auf das Wesent­li­che zu konzen­trie­ren und die rich­ti­gen Prio­ri­tä­ten zu setzen. Dabei stellt er seine Bera­tungs­kom­pe­tenz sowohl in der Planung als auch in der Umset­zungs­phase komple­xer Projekte zur Verfü­gung.

Weil Fabian Zimmer­mann auch privat gern Komple­xi­tät redu­ziert und das große Ganze im Auge behält, baut er in seinem Garten Gemüse selbst an und hört sich ganz altmo­disch Schall­plat­ten von Anfang bis Ende an – falls seine Kinder ihm Gele­gen­heit dazu geben. Weni­ger beschau­lich hinge­gen klingt sein Bass­spiel, dem er sich in seiner Frei­zeit widmet: Heim­lich träumt er davon, in der Kari­bik auf einer Heavy-Metal-Kreuz­fahrt aufzu­tre­ten.

Arbeits­schwer­punkte

  • Projekt­ma­nage­ment
  • Manage­ment­trai­ning
  • Führungs­kräf­te­ent­wick­lung
  • Planung

Arbeits­spra­chen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Spanisch

denk­mo­dell-Blog­bei­träge von Fabian Zimmer­mann

  • Tools für die virtu­elle Zusam­men­ar­beit – unsere aktu­el­len Top 3

    Tools für die virtu­elle Zusam­men­ar­beit – unsere aktu­el­len Top 3

    Bei der virtu­el­len Zusam­men­ar­beit spie­len die Tech­nik und damit auch das rich­tige Tool selbst­ver­ständ­lich eine ganz wesent­li­che Rolle. Katrin Grun­wald, Marcus Quin­li­van und Fabian Zimmer­mann verra­ten Ihre Lieb­lings­tools und warum sie diese so gerne nutzen. Katrin gibt uns außer­dem in drei kurzen Erklär­vi­deos einen Einblick in die Funk­tio­nen der Tools.   Katrin Grun­wald (Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­te­rin, freie […]

    Mehr erfah­ren

  • Trai­ning “Virtu­elle Team­ar­beit” – stand­ortu­n­ab­hän­gi­ges Arbei­ten lernen

    Trai­ning “Virtu­elle Team­ar­beit” – stand­ortu­n­ab­hän­gi­ges Arbei­ten lernen

    Ob ich aus Helsinki mit Kolleg*innen in Buenos Aires arbeite oder ob vom heimi­schen Küchen­tisch statt aus dem Groß­raum­büro – die Digi­ta­li­sie­rung macht möglich, was die zuneh­mende Inter­na­tio­na­li­sie­rung aber auch der Wunsch von Mitar­bei­ten­den nach mehr Flexi­bi­li­tät einfor­dern: Das Arbei­ten in virtu­el­len Teams. Offen­sicht­li­chen Vortei­len, wie flexi­ble Arbeits­platz­ge­stal­tung und die Redu­zie­rung von teuren Dienst­rei­sen stehen […]

    Mehr erfah­ren

  • Hilfe – wo sind meine Teilnehmer*innen?

    Hilfe – wo sind meine Teilnehmer*innen?

    Das Trai­ning soll in fünf Minu­ten begin­nen und niemand ist da… Nein, ich sitze nicht im falschen Raum und ich habe mich auch nicht im Tag geirrt. Warum alle Stühle leer blei­ben? Meine Teil­neh­men­den sitzen in Dublin, Helsinki und Dort­mund. Nur ich, der Mode­ra­tor bzw. Trai­ner, sitze in Berlin und schaue auf leere Stuhl­rei­hen und […]

    Mehr erfah­ren

  • Tücken am Tele­fon

    Tücken am Tele­fon

    Video­kon­fe­ren­zen, Tele­fon­kon­fe­ren­zen, Meetings über Skype & Co: Virtu­elle Tref­fen sind an der Tages­ord­nung – um sich auszu­tau­schen, zu disku­tie­ren und viel­leicht sogar Entschei­dun­gen zu tref­fen. Aber wie effek­tiv ist das wirk­lich? Wann über­wiegt der Nutzen und wo sind die Gren­zen virtu­el­ler Kommu­ni­ka­tion? Zwei wesent­li­che Vorteile von Tele­fon­kon­fe­ren­zen liegen auf der Hand: Zeit und Kosten. Mit wenig […]

    Mehr erfah­ren