Sebas­tian Gott­schlich

“be the change you want to see in the world”

Sebas­tian Gott­schlichs Leiden­schaft sind die Konzep­tion und Beglei­tung von parti­zi­pa­ti­ven Lern- und Entwick­lungs­pro­zes­sen

Sebas­tian Gott­schlich ist seit 2021 Teil des denk­mo­dell-Teams und arbei­tet hier als Bera­ter und Projekt­ma­na­ger. Vor seiner Zeit bei denk­mo­dell sammelte er inter­na­tio­nale Erfah­rung und lebte mehrere Jahre in Thai­land und Viet­nam, wo er als Faci­li­ta­tor und Dozent an viet­na­me­si­schen Univer­si­tä­ten arbei­tete.

Die Konzep­tion und Beglei­tung von parti­zi­pa­ti­ven Lern- und Entwick­lungs­pro­zes­sen sind seine Leiden­schaft. Die Teil­nahme an mehre­ren Art of Hosting Trai­nings und die Zusam­men­ar­beit mit erfah­re­nen Art of Hosting Praktiker*innen prägen seine Heran­ge­hens­weise beim Design und der Durch­füh­rung von Grup­pen­pro­zes­sen. Ihn inter­es­sie­ren unter ande­rem die Berei­che Teament­wick­lung, Acht­sam­keit in Orga­ni­sa­tio­nen sowie die Frage, wie Konfe­ren­zen und andere Groß­ver­an­stal­tun­gen parti­zi­pa­tiv und akti­vie­rend gestal­tet werden können. Aktu­ell absol­viert er bei denk­mo­dell die berufs­be­glei­tende Ausbil­dung “Bera­tung und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung”.

Auch in seiner Frei­zeit bringt er gerne Menschen zusam­men zum Beispiel bei gemein­sa­men Ausflü­gen und Urlau­ben mit Freun­den oder bei Pick­nicks in einem der Berli­ner Parks. Ein Traum von ihm ist für eine längere Zeit mit dem Ruck­sack um die Welt zu reisen.

Arbeits­spra­chen

  • Deutsch
  • Englisch