Ensem­ble 2020

19. März 2020 von FSF
Foto mit zwei Frauen die sich unterhalten und dabei Lachen

Selbst­ver­ständ­lich arbei­ten auch wir seit Tagen fast ausschließ­lich aus dem Home­of­fice, um die Verbrei­tung des Corona-Virus einzu­däm­men. Umso schö­ner, dass wir unser dies­jäh­ri­ges Netz­werk­tref­fen – das denk­mo­dell-Ensem­ble – noch durch­füh­ren konn­ten, bevor die dras­ti­schen Maßnah­men notwen­dig wurden. Was hat uns beschäf­tigt? Was haben wir erlebt? Worüber haben wir disku­tiert? Zunächst galt das Motto: Jedes Ende bedeu­tet auch einen neuen Anfang. Denn auf unse­rem dies­jäh­ri­gen Ensem­ble freu­ten wir uns beson­ders, die „jüngs­ten“ Alumni der Ausbil­dung Beratung & Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung begrü­ßen zu können! Nach einem kurzen Update zu aktu­el­len Entwick­lun­gen bei denk­mo­dell widme­ten wir uns einem Thema, das uns als Bera­tungs­un­ter­neh­men sehr beschäf­tigt: Mehr Zug als Flug – denk­mo­dell goes local. Es folg­ten span­nende Impulse und eine Diskus­sion über die Erwei­te­rung unse­res Netz­werks in bestimm­ten Regio­nen, sowie ein virtu­el­ler Gruß von loka­len Berater*innen in Afrika. Übri­gens: Unsere Kolle­gin Dési­rée Böse­mül­ler ist zur Zeit für einige Monate in Taiwan und baut dort erste Kontakte auf, um unsere regio­na­len Netz­werke auszu­bauen.

In anschlie­ßen­den Mini-Work­shops mit Irene Ossa und Jakob Hassel­gru­ber beschäf­tig­ten wir uns mit den Themen Acht­sam­keit und virtu­el­les Arbei­ten.

Mithilfe von Übun­gen zum acht­sa­men Bewe­gen und einer kurzen Medi­ta­tion lern­ten wir was Mind­ful Leaders­hip bedeu­ten kann. Zugleich erleb­ten wir, wie schon kleine Übun­gen Auswir­kun­gen auf unser Selbst im Hier und Jetzt haben können.

Als Auftakt zu einer neuen Ange­bots­reihe rund um virtu­elle Team­ar­beit tausch­ten wir uns mit unse­ren freien Mitarbeiter*innen über Metho­den, Konzepte, Anwen­dun­gen und prak­ti­sche Tipps für die Umset­zung von virtu­el­ler Team­ar­beit und Remote-Work aus. Wir denken und arbei­ten weiter. Demnächst finden Sie Nähe­res zu neuen und weiter­ent­wi­ckel­ten Ange­bo­ten auf unse­rer Website! Wir halten Sie dazu auf dem Laufen­den.

Das Ensem­ble 2020 mit altbe­kann­ten und neuen Gesich­tern war wieder ein Tag voller fröh­li­cher und nach­denk­li­cher Momente, mit viel persön­li­chem und profes­sio­nel­lem Austausch und gegen­sei­ti­ger Wert­schät­zung. Wir sagen „danke!“, wünschen uns allen viel Gesund­heit und freuen uns jetzt schon auf das achte Ensem­ble­tref­fen in 2021!