David Koschel

„Für mich ist es die größte Genugtuung, wenn mein Gegenüber durch mein Mitwirken merkt, dass die scheinbar unüberwindbaren Probleme doch zu bewältigen sind.”

Foto von David Koschel, Berater, Trainer und Partner bei denkmodell.
David Koschel berät Kunden zu Strategie-, Teamentwicklungs- und Innovationsprozessen

Egal ob als Büroleiter oder als freiberuflicher Berater: Am spannendsten fand David Koschel immer jene Herausforderungen, die große Vielseitigkeit erforderten. Als Berater kommt ihm dies sehr zugute: er berät Kunden zu Strategie-, Teamentwicklungs- und Innovationsprozessen und verbindet Standardinstrumente mit agilen Planungs-, Management- und Entwicklungsmethoden wie z.B. Design Thinking und Business Model Canvas. Langjährige Erfahrungen hat er zudem in den Bereichen Verhandlungsführung, Kooperationsmanagement und Anti-Korruption, sowohl als Trainer wie auch als Berater.

„Herausforderungen, die große Vielseitigkeit erforderten“

David Koschel ist studierter Sozialwissenschaftler mit Abschlüssen in Friedens- und Konfliktforschung sowie in Internationalen Beziehungen. Sehr international ist auch sein bisheriger Werdegang: In Frankreich war er als Freiwilliger in einer Lebensgemeinschaft von Obdachlosen tätig, in Irland hat er studiert, in New York bei den Vereinten Nationen gearbeitet und als Berater auch für eine Weile von Warschau aus Kunden in aller Welt bedient.

Wahnsinnig gerne würde der passionierte Fußballer ein einziges Mal in einem Stadion vor 80.000 Zuschauern auflaufen.

Arbeitsschwerpunkte

  • Moderation von Planungsprozessen
  • Teamentwicklung
  • Verhandlungstrainings
  • Managementtrainings
  • Begleitung von Veränderungsprozessen

Arbeitssprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

David Koschel ist außerdem zertifizierter Prozessberater bei unternehmensWert:Mensch.


denkmodell-Blogbeiträge von David Koschel

  • Fit für die Zukunft – Verbandsentwicklung des Jugendrotkreuzes Niedersachsen

    Fit für die Zukunft – Verbandsentwicklung des Jugendrotkreuzes Niedersachsen

    Seit Anfang 2018 begleitet denkmodell die Verbandsentwicklung des Jugendrotkreuzes Niedersachsen. Der Prozess ist auf zwei Jahre angelegt und startete im April 2018 mit der Auftakt-Veranstaltung #Ehrensache. Mit größtmöglicher Beteiligung über alle Altersklassen wurde in drei thematischen Workshops am Leitbild und Selbstverständnis, an neuen Angeboten und Zielgruppen gearbeitet. Nun geht es in die nächste Phase der […]

    Mehr erfahren

  • Wettbewerbsvorteil durch Business Model Canvas?

    Wettbewerbsvorteil durch Business Model Canvas?

    Hauptwettbewerbsvorteil ist heutzutage nicht notwendigerweise die bessere Technologie, sondern das bessere Geschäftsmodell – so die Eingangsthese von Alexander Osterwalder beim Business Model Canvas Workshop in Berlin, den ich vor ein paar Tagen nebst 110 weiteren Teilnehmenden besuchte. Kodak diente dabei als eines der viel zitierten Beispiele und Belege für diese These, da Kodak zwar bei der […]

    Mehr erfahren

  • Design-Thinking im Agro-Business

    Design-Thinking im Agro-Business

    20 junge und motivierte Start-up-Mitarbeiter*innen, Agro-Ökonomen und Programmierer*innen; drei präzise Fragestellungen für die Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen in der Landwirtschaft im Senegal; ein großer, flexibel nutzbarer Raum und drei Tage Zeit. Dies waren die Basiszutaten für den Kick-Off-Workshop des Yeesal-Agrihubs in Thiès, Senegal: Ein Hackathon, methodisch abgemischt mit und moderiert entlang der Design-Thinking-Methode. Der Workshop […]

    Mehr erfahren

  • Mit Verhandlungstechnik aus der Zwickmühle

    Mit Verhandlungstechnik aus der Zwickmühle

    Drei konkrete Situationen aus unserer Beratung der letzten Zeit: Situation 1: Unser mittelständischer Kunde ist über die letzten Jahre gewachsen, nicht ohne Auswirkung auf die davor gute Zusammenarbeit zwischen dem Betriebsrat und der Geschäftsführung. Anstatt einer schnellen informellen Klärung gemeinsamer Themen unter den vier Augen des alleinigen Geschäftsführers und des Betriebsratsvorsitzende steht den nun vier […]

    Mehr erfahren