Wahlkampf im Unternehmen?

29. November 2013 von denkmodell

Thomas Sattelberger, ehemaliger Personalchef der Deutschen Telekom, prophezeit im ZEIT-Interview parlamentarische Verhältnisse in Unternehmen: Seiner Einschätzung nach werden Führungskräfte in Zukunft gewählt – und zwar von ihren Mitarbeiter*innen.

Die Realität sieht bekanntlich in aller Regel anders aus: Chef*innen werden von Gesellschafter*innen, Aktionär*innen und Eigentümer*innen eingesetzt.

Gerade in wissensintensiven Unternehmen ist eines jedoch schon heute unübersehbar: Führungskräfte sind auf die Akzeptanz ihrer Mitarbeitenden angewiesen, ihre formale Macht mit Zuckerbrot und Peitsche allein reicht längst nicht mehr aus. Die Suche nach dem stimmigen Rollenmodell zwischen „Kumpel-Chef*in“ und „Autokrat*in“ bewegt Führungskräfte schon heute, auch ohne unternehmensinternen Wahlkampf.

Hier das Interview in der Zeit