Kategorie •

Leerer Dialog | Zwei Sprechblasen aus Papier ohne Inhalt

„Neue Arbeit braucht neue Sprache“

„Mit den Haien schwimmen und gleichzeitig die Wirtschaft verändern“ – das ist der ehrgeizige Plan eines Berliner Start-Ups, das eine App für weniger Müll in Unternehmen entwickelt. Wir sprachen mit der Gründerin über ihren individuellen Weg.

Mehr erfahren

Foto mit einer Frau die ein Buch lisst

Sommerlektüre – Drei Empfehlungen an Büchern zu Organisationsentwicklung, die Sie kennen sollten

Für alle, die Lust haben, den Sommer mit guten (Fach-)Büchern zu Organisationsentwicklung zu verbringen, heute ein kleiner Einblick in meine „aktuellen Favoriten“. Keine leichte Auswahl, ist das Spektrum an tollen Büchern doch riesig. Doch wir müssen uns immer wieder entscheiden – unter anderem auch, um den Teilnehmenden unserer zweijährigen Ausbildung „Beratung & Organisationsentwicklung“ eine Bücherkiste […]

Mehr erfahren

Foto auf dem unsere Teilnehmer der Trainer ausbildung zu sehen sind, die alle neben einander sitzen

Kann man Organisationen lesen?

Organisationen sind komplex. Analog zu einem gut lesbaren Sachbuch mit Inhaltsverzeichnis, Kapiteln und Dossier haben zwar auch Organisationen Organigramme, Prozessbeschreibungen und Unternehmensbroschüren. Und dennoch funktioniert das nicht so einfach mit der „Organisationslektüre“, oder? Denn irgendwie ist immer was anderes drin als drauf steht. Gute Vorhaben laufen ins Leere, Prozessvorgaben werden ignoriert, reale Macht liegt oftmals […]

Mehr erfahren

Graphik des Buches "Das kolelgial geführte Unternehmen"

Kollegiale Führung – (Wie) geht das?

„Führung ist zu wichtig, um sie nur Führungskräften zu überlassen“. Diesem Leitgedanken folgt das Buch Das kollegial geführte Unternehmen – Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen von Bern Oestereich und Claudia Schröder. Aber wer soll sonst führen, wenn nicht die Führungskräfte? Heißt kollegiale Führung, dass niemand mehr führt und alles kollektiv und […]

Mehr erfahren

Graphisches Logo des Augenhöhe Camps 2017

denkmodell auf Augenhöhe. Auf zum AUGENHÖHEcamp!

Am 28. September 2017 findet in Berlin das zweite branchenübergreifende AUGENHÖHEcamp statt. Wir nehmen teil und unterstützen das camp, da wir finden: Eine Plattform, in der sich Unternehmer*innen, Führungskräfte und Personaler*innen dazu austauschen, wie die „neue Arbeitswelt“ ganz praktisch aussehen kann, ist wichtig. Als Teilnehmende des camps verstehen wir uns selbst als Impulsgeber*innen und Fragensteller*innen […]

Mehr erfahren

Scan eines gemalten Teams mit vier schemenhaften Personen, de um einen runden Tisch sitzen.

Ensemble 2017

Am letzten Tag im März fand in unseren Räumen das vierte Treffen des denkmodell-Ensembles statt. Im Kreis von rund 30 Berater*innen und Trainer*innen hatten wir Gelegenheit, uns über aktuelle Trends und Themen in Beratung und Organisationsentwicklung auszutauschen. Es war wie immer ein reicher Tag, voll intensivem professionellen und persönlichen Austausch zwischen fest angestellten und freien […]

Mehr erfahren

Photo von zwei pinken Post-Its auf denen ergebnisorientiert und innovativ mit schwarzem Filzer geschrieben ist.

Wie kann jede Organisation ihre Innovationsfreude steigern?

Produktzyklen werden immer kürzer und innovativ zu sein ist eine beständige Anforderung an Unternehmen. Dabei geht es nicht nur darum, in einem kreativen Umfeld mit wohltuender Arbeitsatmosphäre etwas Neues zu schaffen, sondern auch um die dauernde Gefahr, jemand anderes könnte einem damit zuvor kommen und so möglicherweise dem eigenen Produkt oder der eigenen Dienstleistung die […]

Mehr erfahren

Foto eines Vlipcharts zu Agilität und agilen Methoden.

„Agiles Arbeiten – brauchen wir das?“

„Alle reden von agilen Methoden, mein*e Nachbar*in arbeitet neuerdings mit Scrum und Daimler will jetzt auch auf Start-Up-Kultur umstellen. Auch bei uns sollen die Leute agiler arbeiten – aber was genau meinen die damit und was hätten wir davon?“ So in etwa klingen gerade vielerorts Gespräche zwischen Führungskräften, die sich die Frage stellen: Agile Methoden […]

Mehr erfahren

Photo des denkmodell-Teams am Lagerfeuer.

Neues aus dem denkmodell-Team

Zwei Tage Teamklausur bei denkmodell, das heißt: gemeinsam zurückblicken, Erfolge wie Misserfolge würdigen, aus Erfahrungen lernen; zusammen strategisch nach vorn schauen, visionieren, planen, Aufgaben verteilen; nicht zuletzt aber auch persönlich in Kontakt kommen über den Büro- und Beratungsalltag hinaus, Zeit für entspanntes Miteinander und den Genuss der brandenburgischen Natur. Dies Jahr standen die Teamtage bei […]

Mehr erfahren

Was tun Unternehmen, um innovativer zu werden?

Im letzten Beitrag zu Innovation haben wir uns gefragt: Was macht Organisationen innovativ? Heute schauen wir auf die Frage: Welche Hebel nutzen Organisationen und Unternehmen, um (noch) innovativer zu werden? Darauf gibt es sicher viele Antworten – eine Antwort, die wir in unserem (Kund*innen)Umfeld immer häufiger hören lautet: Wir suchen nach „innovativen Formen der Zusammenarbeit“. […]

Mehr erfahren